Sie befinden sich hier:

Lage

    . . . Natur pur!                                                         

Unweit von Jena, am Ortsrand Isserstedts, liegt unsere Kita eingebettet

zwischen Wiesen, Wäldern & Feldern.

 

Zur unmittelbaren Nachbarschaft zählen außerdem noch ein Spielplatz und ein Sportplatz.

Oft besuchen wir auch den nahegelegenen Bauernhof, unternehmen Wanderungen im idyllischen Mühltal und Lernausflüge durch den Isserstedter Forst - ihren natürlichen Bewegungsdrang (mit Lerneffekt! :) können unsere Kinder also zweifelsohne ausleben.

Aber keine Sorge - auf ausreichend Erholung legen wir Erzieher auch viel Wert! :)

 

 

Das ist uns wichtig

 

Gemeinsam erleben wir unser ländliches Umfeld - den Wald und die Natur - im Jahresverlauf, legen viel Wert auf Bewegung und gesunde Ernährung,  

  und fördern mit besonderem Augenmerk die Kompetenzentwicklung unserer Kinder, nicht zuletzt unterstützt durch eine Vielzahl von Weiterbildungen und Schulungen für unsere 

Erzieherinnen und Erzieher. Auch Erziehungspartnerschaft und Öffentlichkeitsarbeit gilt ein besonderes Augenmerk.

 

 

 

 

 

Unsere Gruppen

Wir betreuen derzeit 60 Kinder im Alter von 13 Monaten bis zum Schuleintritt in unserer Einrichtung, die sich in den Kleinkind-Bereich und unsere "Obere Etage" aufgliedert. 

In der oberen Gruppe, in der unsere Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt ihren Tag spielend, lachend, lernend & erkundend verbringen, arbeiten wir nach dem offenen Konzept. Im Kleinkind-Bereich (13 Monate bis 2 Jahre) besteht eine "Teilöffnung", die unseren Kindern ganz nach eigenem Ermessen freistellt, auch die andere Gruppe zu besuchen.  

 

Tagesablauf und Schließzeiten

 

Die Neugierde der Kinder ist der Wissensdurst nach Erkenntnis,

darum sollte man diese in ihnen fördern und ermutigen.“

- John Locke

 

Der Frühdienst begrüßt die ersten Kinder und Eltern ab 6:30 in der Nestgruppe. Bei der Verabschiedung gehen wir auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder ein.

Ab 7:30 Uhr können die Kinder der oberen Etage gemeinsam im Kinderrestaurant frühstücken. Auch die Kleinsten haben die Möglichkeit mit den „großen“ gemeinsam in der oberen Etage zu frühstücken und umgekehrt. Kinder, die bereits gefrühstückt haben können direkt ins Freispiel gehen, bis die Kinder die gefrühstückt haben dazukommen. In der Tagesgestaltung nimmt das Spielen im Freien in unserer Einrichtung einen großen Platz ein. In Kinderkonferenzen entscheiden wir gemeinsam, was die Kinder in der kommenden Zeit machen möchten und richten dementsprechend unsere Angebote danach aus.

Ab 9:00 Uhr beginnt die Angebotszeit. Jeder Erzieher plant unterschiedliche Angebote, um den Kindern möglichst viel Auswahl geben zu können. Mindestens ein Erzieher geht täglich in den Wald, auf Abenteuerwanderung oder ins Waldlager, in dem die Kinder die Natur leben können. Ebenso ist ein Erzieher täglich im Garten und die weiteren bieten Angebote wie „Sauna“, „Entspannungsreisen“, „Kochen und Backen“ oder Kreativangebote an. Ein weiterer Pädagoge übernimmt den „Hausdienst“ um die Kinder, die aus den Angeboten kommen oder Angebote wechseln möchten, entgegenzunehmen.

Das Mittagessen wird bei uns als fließender Prozess gestaltet um den Kindern persönliche Freiräume und Flexibilität zu ermöglichen. Das Kinderrestaurant ist im Zeitraum von 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet. Individuell können die Kinder entscheiden, zu welchem Zeitpunkt sie ihr Mittagessen zu sich nehmen möchten.

Ab 12:00 Uhr ist Mittagsruhe im Kindergarten. Es gibt auch hier verschiedene Gruppen, um den individuellen Ruhe- und Schlafbedürfnissen der Kinder gerecht zu werden.

In der Schlafgruppe wird von ca. 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr geschlafen und Kraft getankt.

Die Ruhegruppe „ruht“ von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr bei einem Hörspiel oder einer vorgelesenen Geschichte, um sich für den Nachmittag zu stärken.

Für Kinder, die keine Ruhephase brauchen entstand bei uns vor einiger Zeit die Wachgruppe. Hier können die Kinder helfen, das Vesper vorzubereiten. Ebenso haben sie die Möglichkeit zu Malen, zu Basteln, Bücher/Portfolios anzuschauen, Tischspiele zu spielen oder Hörspiele anzuhören.

Ab 14:00 Uhr kann gevespert werden. Danach gehen die Kinder ins Nachmittags-Freispiel. Lässt es die Witterung zu, findet dies im Freien statt und die Kinder können sich im Garten ausleben bis der Kindergarten um 17:00 Uhr schließt.

 

 

Schließ- und Brückentage

Wir haben eine feste Schließzeit zwischen Weihnachten und Neujahr, welche Bestandteil der hausinternen Regelung ist.

Jährlich gibt es drei Brückentage. Diese werden mit dem Elternbeirat individuell besprochen und beschlossen, ebenso wie die weiteren zwei Schließtage zur internen Fortbildung der Pädagogen der Kita Isserstedt.

Weiterhin beansprucht der Träger alle zwei Jahre einen zusätzlichen Schließtag, um einen Mitarbeiterfachtag durchzuführen welcher der Weiterbildung aller Mitarbeiter des Trägers dient. Diese Termine werden immer zum Elternabend im September für das folgende Kindergartenjahr bekannt gegeben und zuvor mit dem Elternbeirat abgestimmt.